Jedes aktive Mitglied hat bis zum Ende des Kalenderjahres, in welchem es das 65. Lebensjahr vollendet, in den dafür vorgesehenen Arbeits- und Thekendienste 10 Arbeitsstunden abzuleisten. Thekendienst kann ausschließlich nur von weiblichen
Mitgliedern geleistet werden. Arbeitsstunden, die außerhalb der angesetzten Arbeitsdienste auf der Anlage erbracht werden, müssen zuvor mit dem Technischen Leiter abgestimmt sein. Für jede nicht geleistete Arbeitsstunde sind 15,00 € zu
entrichten. Die Verrechnung der geleisteten Arbeitsdienste bleibt wie bisher bei 10,00 Euro je Stunde. (Gem. Beschluss HV vom 15.02.2019)


Offizielle Arbeitsdienste werden im Newsletter rechtzeitig angekündigt und hier auf der Website bei Termine eingetragen. Falls jemand zu diesen Zeiten nicht helfen kann, gibt es die Möglichkeit, eigenständig Arbeitsdienste zu leisten.

Zudem gibt es die Option Patenschaften zu bilden. Hier kann man sich mit Freunden oder Mannschaftskameraden zusammentun und ein Projekt selbst aussuchen. Beispielsweise die Pflege von einem Platz nach Wahl.

Darüber hinaus gibt es weitere Möglichkeiten Arbeitsstunden zu leisten, wie beispielsweise das Bewirten von Gästen während der Verbandspiele.

BITTE BEACHTEN: diese Termine unbedingt mit Jürgen Gross oder Margitta Hörner abstimmen!


Ansprechpartner bei Fragen, die Abmachung von Patenschaften oder das eigenständige Erledigen von Arbeitsdiensten rund um die Tennisanlage: Jürgen Gross, Tel. 0176-97434336.

Ansprechpartner bei Fragen rund um das Thema Thekendienst: Margitta Hörner, Tel. 0157-30638578.